Werte/Leitgedanken der Eisenbahner Baugenossenschaft München-Ost Rangierbahnhof eG

Die Eisenbahner Baugenossenschaft München-Ost Rbf. eG hat sich im Rahmen der Neuausrichtung, nachdem nunmehr 95 % der Grundstücke im Eigentum der Genossenschaft sind, folgende Leitgedanken auf die Unternehmenskultur geschrieben:

                                                                                         

Grundwerte

 

Hierzu zählen für uns gegenseitiger Respekt, offener Dialog, transparente Information und Toleranz

 

  • Wir wollen fair und respektvoll miteinander umgehen.

 

  • Wir versuchen Konflikte so auszutragen, dass sich niemand in seinem Selbstwertgefühl herabgesetzt fühlt.

 

  • Die unternehmerische Zielsetzung, die Prioritäten sowie die Verantwortlichkeiten und Befugnisse der in der Genossenschaft tätigen Personen und Gremien werden festgelegt und dokumentiert

 

  • Wir legen Wert auf Transparenz bei relevanten Entscheidungsprozessen, insbesondere gegenüber den Mitgliedern und den Aufsichtsorganen. Dabei gelten die Wahrung der gebotenen Diskretion und die Einhaltung gesetzlicher Datenschutzbestimmungen.

 

  • Nur was wir vorleben, kann auch von anderen so übernommen werden.

 

Integrität

 

Wir versuchen eine harmonische Gemeinschaft mit unseren Mitgliedern zu sein. Dies kann aber nur funktionieren, wenn sich alle diesem Gedanken zu Nutze machen.

 

  • Wir handeln in Übereinstimmung mit unseren Worten und Werten und versuchen diese in Einklang zu bringen. Wir achten die Gesetze und respektieren Anschauungen der Mitglieder der Genossenschaft.

 

  • Bei unserer Tätigkeit haben die Interessen der Genossenschaft bzw. der Gesamtheit der Mitglieder der Genossenschaft unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen und finanziellen Möglichkeiten unbedingten Vorrang vor Interessen Dritter oder persönlichen Interessen einzelner Mitglieder.

 

  • Bei uns sollen sich Jung und Alt wohlfühlen und ein liebenswertes Umfeld haben und es immer wieder neu erfinden je nachdem sich die Werte und Strukturen verändern.

 

Nachhaltiger Erfolg

 

Der nachhaltige Erfolg definiert sich hierbei an ökologischen, ressourcenschonenden und zukunftsfähigen Gesichtspunkten.

 

  • Ziel unserer Aktivitäten ist ein nachhaltiger wirtschaftlicher Erfolg im Interesse einer generationenübergreifenden Förderung unserer Mitglieder.

 

  • Unsere Aktivitäten sind marktorientiert und richten sich nach den Bedürfnissen und Erfordernissen der derzeitigen und künftigen Mitglieder der Genossenschaft.

 

  • Wir streben eine solide Finanzkraft an, um die Genossenschaft erfolgreich und unabhängig mit eigener Identität zu erhalten. Andererseits sind wir offen für Kooperationen, die dem Unternehmenszweck und dem Wohl unserer Mitglieder dienen.

 

  • Wir planen und handeln nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen. Satzungsgemäß verbleiben Vermögenszuwächse aus erzielten Überschüssen und allgemeinen Wertsteigerungen in der Genossenschaft um diese zu stärken.

 

  • Unternehmerischen Risiken beugen wir mit geeigneten Planungs- und Kontrollinstrumenten vor, die uns ein frühzeitiges Erkennen von negativen Entwicklungen ermöglichen.

 

  • Wir vergüten Mitarbeiter markt- und leistungsbezogen.

 

Solidarität

 

Unter der Solidarität ist unter anderem das Grundprinzip des menschlichen Zusammenlebens zu verstehen, das sich auf gegenseitige Hilfe und das Eintreten füreinander stützt.

 

  • Solidarität steht für Gemeinsinn und Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der Genossenschaft.

 

  • Solidarität ist die tragende Säule, auf der das Denken und die Prinzipien der Genossenschaft aufgebaut sind.

 

  • Die Eisenbahnerbaugenossenschaft und Ihre Mitglieder sind sich bewusst, dass sie aus eigener Kraft ihre unternehmerischen Zielsetzungen zu erreichen vermögen. Die Erhaltung und Stärkung dieser Kraft ist eine ständige Aufgabe.

 

  • Wir wollen die Eigenverantwortung der Mitglieder in ihrer Gesamtheit stärken. Im Rahmen der gesetzlich und satzungsmäßig verankerten demokratischen Willensbildung werden wir sie bei Entscheidungsprozessen über die Weiterentwicklung der Genossenschaft einbeziehen.

 

Unternehmenszweck der EBG München-Ost Rbf. eG

 

 

  • Gemäß Genossenschaftsgesetz dient eine Genossenschaft, wie die Eisenbahnerbau-genossenschaft München-Ost Rbf. eG , ausschließlich dem Zweck, deren Mitglieder zu fördern.

 

  • Zu diesem Zweck kann die Genossenschaft gemäß § 1 ihrer Satzung sämtliche Immobiliengeschäfte betreiben, sich mit der Entwicklung des Wohnumfeldes beschäftigen sowie bei  der Stadtplanung und Stadtentwicklung mitwirken.

 

  • Die bisherige und künftige Geschäftspolitik konzentriert sich auf die Erhaltung und Erweiterung des vorhandenen Mietwohnungsbestandes.

 

  • Den genossenschaftlichen Förderauftrag beziehen wir sowohl auf die jeweils eingetragenen Mitglieder als auch auf zukünftige Mitglieder der nächsten Generationen.

 

  • Wir wollen alle Mitglieder unserer Genossenschaft im Rahmen unserer finanziellen Leistungsfähigkeit mit dem Wohnraum versorgen, der ihren persönlichen Erfordernissen und Vorstellungen entspricht.

 

  • Bei der Erreichung unserer Ziele beachten wir ökonomische, ökologische und soziale Bedürfnisse und Wünsche der gegenwärtigen Generation.

 

  • Unser Ziel ist es, eine herzliche und lebendige Nachbarschaft zu ermöglichen. Die Genossenschaft leistet damit einen wichtigen Beitrag zu einer lebenswerten urbanen Gesellschaft.